Get Adobe Flash player

Ergebnisdienst direkt aus der Halle:

U17:
Sarina Koch 3.Platz bis 44 kg
Melanie Lebreton 2.Platz +58 kg
Selina Mehnke 3.Platz
und Nico Recht auf den Rängen

U23:
Manuel Fiechtner 3. Platz
Antonia G. mit dabei


Ein Klick aufs Bild zeigt das nächste!

Am 07.03. rückte Bertram mit seinem Tross für die Neukölln-Open in die Turnhalle der Walter-Gropius-Schule ein. Peter Binner war als Kampfrichter dabei, jedoch war in der U17 die Aufteilung Matte 1 die Mädchen (oder sagt man in der U17 besser schon Damen?), auf Matte 2 kämpfte Nico, auf Matte 3 war Peter mit der Kampfrichterei beschäftigt.

Zusätzlich war Sven dabei, der das Aufwärmen und die Kämpfe gut unterstützte.
Zur U23 stiess dann Antonia G. mit Gisbert, unserem Kassenwart, dazu. Im ersten Kampf (diesmal näher am berichtenden Kampfrichter) hatte Antonia das Hajime noch nicht ganz verarbeitet, da war der Kampf bereits für sie beendet. Im zweiten Kampf konnte sie deutlich länger mithalten, allerdings war auch dort nichts für sie zu gewinnen. Dazu muss aber angemerkt werden, dass Antonia mit Abstanden die leichteste im Turnierfeld war und trotz gewichtsnaher Einteilung ihre Gegnerinnen mindestens 10 kg schwerer waren.
Ebenso war dann Manuel Fiechtner eingetroffen, der sich dann aber wieder auf Matte zwei mit seinen Gegner maß. Deshalb bleibt mir hier wieder nur zu sagen, dass die Momente, die ich sehen konnte, gut gekämpft waren.
Zwischenzeitlich war noch Angelina Pawlak mit Mutter in der Halle, um zu sehen, wie sich unsere Teilnehmer schlagen.

Insgesamt ist leider jedoch zu bemerken, dass auch die Neukölln-Open, die in den Vorjahren teilweise völlig überfüllt war, mittlerweile auch unter mangelnden Teilnehmerzahlen leidet. So waren heute etwa 50 Teilnehmer in der U17 und etwa 80 in der U23, das Starterfeld insgesamt war jedoch gewohnt hochklassig. Und die Organisation mit Einteilung in gewichtsnahe Gruppen und Pool-Systemen, die garantieren, dass jeder Teilnehmer mehrfach kämpfen kann, hat wieder eine gute Arbeit hingelegt. Zwischen U17 und U23 entstand eine Pause von knapp 2 Stunden, die aber nicht weiter störte und schlicht der geringen Teilnehmerzahl geschuldet war. Wir werden sehen, wie sich die Anmeldezahlen für den TegelCup gestalten werden, es scheint aber die Einschätzung, dass die Teilnehmerfelder in der U17 eher nicht groß sind, hinzukommen.

Ein vollständiger Bericht und Fotos folgen sicher noch von Bertram.

Peter Binner

  • 17. November 2023 19. November 2023 - Fr.-So. -
    Kłopotowo

Archiv