Get Adobe Flash player

Vom 24. bis 25. Mai 2008 fand unser 14. VFL – Tegel – Cup im „Tegeler Sportpalast“ statt.

 

Am  23. Mai  (Freitagabend) begann mit Hilfe sehr vielen Helfern der Transport und Aufbau der Matten,  die Ausschmückung der Halle mit Fahnen, die Aufstellung der Sprechanlage und die Einrichtung des Imbissstandes.

Maria (Marysia) und Gerhard Schüler begrüßten die eintreffenden polnischen  Gäste (die diesmal in kleinen Gruppen angereist waren) der Vereine Samurai /Koszalin ,  Chodziez Dom Kultury Sport, Gwardia Olsztyn, Nippon Olsztyn, Spartakus Olsztyn, Purek, Shizoku Ostroda, Spartakus Ostroda, Zatoka Braniewo, Kano Block, Gwardia Pila, Tatami Warzawa, Kasztelania Brudzew in der Humboldt-Oberschule. Unsere tschechischen Freunde aus Kralupy

(Judo Kralupy) waren in der Jugendherberge in Hermsdorf untergebracht..

 

An beiden Turniertagen gingen 425 Judokas (männlich und weiblich) in den Altersgruppen       ( U 10, U12, U14 und U 15) aus 50 Vereinen an den Start. Neben unseren ausländischen  Gästen konnte unser 1. Vorsitzender Christian Kirst am Samstag und Sonntag auch Teilnehmer von den Vereinen  TS Einfeld/Neumünster, Budosport Schwarzheide,  JC  Großbeeren, Henningsdorfer JV, Schönwalde, MTV Isenbüttel  sowie aus 23 Berliner Vereinen begrüßen.

Danach stellte der Hauptkampfrichter Harry Klempert die anderen Karis vor  –  es wurde nach  DJB- Regeln gekämpft.

Für die Sieger (1.-3. Platz) gab es Pokale, Medaillen und ein T – Shirt mit dem Aufdruck „VfL – Tegel Cup 2008“ und der Abbildung unseres Vereinsheims. Außerdem  erhielten sie eine Siegerurkunde mit Ihrem persönlichen Foto.

 

Die Bezirksbürgermeisterin von Berlin – Reinickendorf von Berlin Frau Marlies Wanjura hatte die Schirmherrschaft übernommen und eine Grußbotschaft an die Gäste ausrichten lassen. Außerdem stellte sie eine Geldspende für die Judoabteilung zur Verfügung. Der Sportstadtrat Herr Frank Balzer war persönlich anwesend – er war erfreut über die Atmosphäre und die Ausgestaltung der Halle. Herr Balzer stellte Sach- und Geldspenden zur Verfügung. Mit großem Interesse verfolgte er über mehrere Stunden unsere Veranstaltung Weitere Gäste waren u. a. die Präsidiumsmitglieder des VfL-Tegel 1891 e.V.: Der Präsident  Stefan Kolbe, der Vizepräsident Lutz Bachmann, der Hauptsportwart Manuel Fuentes, der Presse- und Schriftführer Hans Welge.

Auch Bernd Bredlow, ehemaliges Mitglied des Präsidiums schaute herein.

Weiter konnten wir unsere Ehrenmitglieder  Heinz Haak und Horst Kunze in der Sporthalle begrüßen.

SÄMTLICHE POKALE  am 1.und 2. Tag wurden von der  Spedition  ROLKE aus Berlin-Borsigwalde, Holzhauserstraße 158 B gesponsert. Dafür möchten wir uns im Namen aller Wettkämpfer recht herzlich bedanken. Herr Michael Rolke ließ es sich nicht nehmen und schaute sich die Wettkämpfe mit großem Interesse an.

Nachdem wir den 1. Tag mit 191 männlichen  Teilnehmern (U 12, U 15) bis gegen 18 Uhr in der Sporthalle verbracht hatten, freuten wir uns auf den Grillabend mit unseren Gästen. 

Für sie und für die Helfer gab es leckere Salate, Grillfleisch, Würste und viele Getränke.

 

Am 2. Wettkampftag  kämpften die weiblichen Judoka (U 10, U 12, U 15) sowie männliche Judoka (U10) um den Sieg. An den Start gingen nochmals 234 Teilnehmer.

 

Gegen 17 Uhr waren die Wettkämpfe beendet – es folgte die Siegerehrung. Der 1. Vorsitzende Christian Kirst verabschiedete die Teilnehmer und Zuschauer und wünschte allen einen guten Heimweg.

Danach begann das fleißige Helferteam mit dem Mattenabbau, die Fahnen wurden eingeholt. Nach der Grobreinigung der Halle und der anderen Räumlichkeiten fuhren wir zur Humboldt-Oberschule um auch hier die Reinigungs- bzw. Aufräumarbeiten fortzusetzen. Gegen 19.30 Uhr war dann alles erledigt und man setzte sich noch zusammen.

Christian bedankte sich noch einmal recht herzlich bei allen Helfern.

 

Platzierungen unserer Wettkämpfer:

 

Anni

Kraft

U 10

22,5-22,6 kg

2. Platz

Moritz

Mieg

U 10

20,5-24,0 kg

2. Platz

Michelle

Reichelt

U 10

24,5-26,2 kg

3. Platz

Felix

Gauger

U 10

25,7-26,5 kg

3. Platz

Nina

Plath

U 10

26,9-28,0 kg

2. Platz

Emelie

Saffran

U 10

27,9-29,9 kg

3. Platz

Jessica

Kalk

U 10

33,0-34,5 kg

2. Platz

Mika

Redzic

U 10

37,5-40,5 kg

3. Platz

Niklas

Redzic

U 12

-46 kg

2. Platz

Luka

Altenburg

U 12

-32 kg

3. Platz

Angelina

Pawlak

U 15

-52 kg

1. Platz

Nico

Recht

U 15

-50 kg

3. Platz

Catherine

Lebreton

U 15

-30 kg

3. Platz

Melanie

Lebreton

U 12

-63 kg

1. Platz

Vanessa

Bischof

U 12

-44 kg

2. Platz

Merit

Tienken

U 12

-44 kg

3. Platz

Für Statistiker:

  2 x 1. Plätze

  6 x 2. Plätze

  7 x 3. Plätze

gingen an unsere Judokas – das lässt sich doch sehen!!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Auch die Nichtplatzierten haben sich sehr wacker geschlagen – Wichtig war für uns, dass Ihr alle mitgekämpft habt. Macht weiter so, dann stellt sich auch der Erfolg ein!

 

 

Sponsoren:

Bezirksbürgermeisterin Frau Marlies Wanjura (Zuschuss),

Der Bezirksstadtrat Frank Balzer (Zuschuss und Pokale),

Spedition Rolke, Holzhauser Str. 158 b, 13509 Berlin, Herr Michael Rolke (Geldspende),

Firma Hagemeyer Deutschland GmbH & Co KG, Rhinstr. 48 – 50, 12681 Berlin,Herr Klaus Gotthard (Sachspenden),

Firma PALEX PALETTEN EXPRESS & LOGISTICS, Herr Savan CIHAN (LKW/Transport von Matten),

„Iron-Art“ Ideen aus Metall / Werkstatt: Wittenauer Str.88-100, 13435 Berlin, Frank Odebrecht mit Sachspenden und Transport von Matten

sowie

Firma  Weider – Berlin  Sport- Ergänzungsernährung, Rostocker Str.18, 10553 Berlin, Herr Arno Strauß (Geldspende).

.

Vielen, vielen Dank!

 

Jörg

Vielen Dank für die Vermittlung der Sponsoren Firma Spedition Rolke und der Firma Hagemeyer Deutschland GmbH& Co KG

 

Sachspenden

Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal bei allen Eltern, die mit  Sachspenden (Kuchen, Salate, Getränke) zum guten Gelingen dieses Turniers beigetragen haben, recht herzlich bedanken.

 

Imbissstand:

Wurde auch in diesem Jahr hervorragend von Kerstin und Joachim Hellwig mit sehr vielen Helfern gemeinsam betrieben – Die Eltern haben durch ihre Spenden auch zum Gelingen unseres Turniers beigetragen.

Vielen herzlichen Dank!

 

Aufräumungsarbeiten und reibungsloser Ablauf bei den Mahlzeiten in der Humboldt-Oberschule:

Dank Marias Hilfe klappte die Verpflegung vorzüglich.

Liebe Maria, herzlichen Dank!

 

T-Shirt-Stand:

Hierfür stellten sich wieder freundlicherweise für 2 Tage große und kleine Helferinnen zur Verfügung.

Auch hier unser Dankeschön!

 

Erstellung der Wettkampflisten und Urkunden mit Foto:

Wie immer zuverlässig war Peter Binner, der neben seiner Digitalkamera auch seinen privaten PC und Drucker zur Verfügung stellte.

Vielen Dank, lieber Peter!

 

Kampfrichter:

Vielen Dank an die Kampfrichter, unter der Leitung von Harry Klempert, die an beiden Tagen auf den Matten standen.

 

Helfer:

Unsere Helfer (auch diesmal wieder viele jüngere) haben zig Stunden als Tischbesetzung, Betreuer und Ordner geholfen. Alle Helfer erhielten für ihre Tätigkeit Wertmarken für Getränke und Speisen sowie ein T-Shirt als Dankeschön.

Vielen herzlichen Dank für Eure Mitarbeit. Mit Eurer Hilfe konnte unser Turnier sehr zügig durchgeführt werden!

 

Sprechanlage:

Hendrik Kiesewalter stellte auch in diesem Jahr seine Anlage für unser Turnier zur Verfügung.

Danke lieber Hendryk für die wieder sehr gute Zusammenarbeit.

 

Kalle:

Transport von Judomatten von einer Grundschule sowie andere Gerätschaften.

 

Hausmeister:

Vielen Dank an die Hausmeister der Schule und der Sporthalle für die gute Unterstützung..

 

 

Nun genug des Dankes, ich hoffe, ich habe niemanden vergessen zu erwähnen, der uns bei diesem Mammut-Turnier geholfen hat.

Falls doch, es war keine Absicht.

 

 

Also noch einmal im Namen des gesamten Vorstandes der Judoabteilung:

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Judoturniers beigetragen haben!

 

Auf Wiedersehen – Do widzenia und „Ahoi“

 

VFL – Tegel Cup 2009

 

 

Euer Pressewart

Schaarschi

 

 27. Mai 2008

 

 

 

 

 

 

          

                       

 

 

Termine