Get Adobe Flash player

Am Montag war der Landestrainer des JVB für den Bereich U14, Günter Krüger, zu Gast und führte das Training in der zweiten Gruppe durch. (Günter Krüger war in den 70er Jahren mehrfach Europameister und trainierte beim “Dynamo Hoppegarten”.)

Ziel des Trainings war u.a., sich der “Zielgruppe” vorzustellen und von dieser sich sozusagen  “beschnuppern” zu lassen 😉 , zu diesem Zweck besucht er  Vereine in seinem Zuständigkeitsbereich und kann sich bei der Gelegenheit gleich ein Bild über der “Arbeit vor Ort” machen.

Unsere Judoka waren jedenfalls fleißig bei der Sache, es wurde nach einer kurzen aber intensiven Erwärmung am O-Goshi “gefeilt” und am Boden ein Umdreher gegen die Bankposition geübt. Auch Randori und das Üben des Kiai kam nicht zu kurz, merkwürdigerweise waren dabei diejenigen, welche sonst nicht gerade durch lautstärkemäßige Zurückhaltung auffallen, hier gar nicht mal so deutlich zu hören  😉  (Für interessierte Laien: “Kiai” läßt sich frei mit “Kampfschrei” übersetzen)

Aber um unserer Truppe Gerechtigkeit widerfahren zu lassen:
Alle waren diesmal sehr diszipliniert, aufmerksam und eifrig bei der Sache – ein großes Lob dafür von uns Trainern!

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, Günter zu bitten, noch zum Erwachsenentraining zu bleiben und uns Ältere an seinem Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen.
Diesen Wunsch erfüllte uns Günter  und so konnten wir eine interessante Variante des Seoi-Nage kennen lernen und am Boden  eine Herausarbeitung zu Tate-Shiho-Gatame und eine zu  Koshi-Jime.  Auch für unsere Erwachsenengruppe galt: Alle waren vorbildlich folgsam und fleißig 😉

An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an Günter für das Training der zweiten Gruppe und die “Überstunde” bei den Erwachsenen 🙂

Bertram

 

  • 17. November 2023 19. November 2023 - Fr.-So. -
    Kłopotowo

Archiv