Get Adobe Flash player

Irgendwie kamen einige von uns auf die Idee, mal wieder über den Tellerrand zu schauen und an einem Wettkampf im “Brasilianischen Jiu-Jitsu” teilzunehmen. Am Ende waren es Hannah Wolf (Federgewicht),  Lennart Höhna (Federgewicht), Alex Weigelt (Mittelschwergewicht) und Christian Köpp (Leichtgewicht Ü30)  welche sich dieser Herausforderung stellten und das obwohl diese Art von Wettkampf aus unserer Sicht recht teuer ist und dort auch nur nach einfachem K.O.-System gekämpft wird.
Stattgefunden hat der Wettkampf in der Turnhalle der Beatrix-Potter-Grundschule in Marzahn. Melanie, Ingo und ich sind zum Betreuen und Anfeuern mitgefahren. Der Wettkampf war offen für alle Leute, welche aus BJJ-Sicht einen Weißgurt tragen und auch sonst keine nennenswerte Erfahrungen auf etablierten Bodenkampfturnieren haben.

Leider verloren Alex und Christian jeweils ihren ersten Kampf, Alex durch Juji-Gatame, Christian durch eine Würge, schade, da wäre mehr möglich bzw. auch der eine oder andere Fehler vermeidbar gewesen.
Lennart konnte seinen ersten Kampf für sich entscheiden u. das relativ schnell, hat er seinen Gegner aus der Beinklammer heraus mittels Tsukkomi-Jime gewürgt und zur Aufgabe gebracht. Im zweiten Kampf probierte er den beim diesem Turnier  erlaubten Fußhebel, der saß leider nicht und beim Versuch, etwas anderes zu tun, erwischt ihn sein Gegner mit genau der gleichen Technik – die saß dann allerdings perfekt und Lennart mußte aufgeben.

Bei Hannah lief es dann so: Im ersten Kampf hatte sie eine zähe Gegnerin, welche Hannah im Lauf des Kampfes in der Beinklammer hielt und dort Hannah arg zusetzte. Irgendwann konnte Hannah dann die Gelegenheit nutzen und die gegnerische Beinklammer passieren, dann setzte ihre kämpferische Routine ein und sie zwang die Gegnerin durch einen Armhebel (Juji-Gatame) zur Aufgabe.
Im zweiten Kampf hatte sie eine noch bissigere Gegnerin, beide schenkten sich nichts u. am Ende gab es Punktegleichheit auf der Tafel. Der Kampfrichter entschied dann für die Gegnerin, war diese doch die aktivere. Da es nur 6 Leute in dieser Gewichtsklasse waren, konnten sich Hannah und wir über eine hübsche Silbermedaille freuen 🙂

Alles in allem war es eine interessante Erfahrung … die Ergebnisse sind sicherlich noch ausbaubar, bis zum nächsten Mal werden wir sicherlich die eine oder andere für  Judoka wettkampfregelbedingt doch inzwischen eher ungewohnte Situation –  beispielsweise der Umgang mit dem Ziehen in die Bodenlage –  etwas näher betrachtet haben  🙂

Bertram

    Termine