Get Adobe Flash player

Am 13.04.2019 fanden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Veteranen, an denen ich teilnahm, statt.

Nachdem die Vorbereitung nicht ganz so gelaufen ist, wie ich es mir erhofft hatte (Erkältung und Verletzung), bestieg ich am 12.04 um 12:30 den Flieger nach Frankfurt, um mich am Abend für das Turnier zu wiegen und einzuschreiben. Da ich Donnerstag noch leicht über meinem gemeldeten Gewicht lag, hieß es bis ca. 19:00 Uhr nicht essen und mal schauen, was die Waage sagt. Nachdem ich mein Gewicht auf der Waage hatte, ging es erstmal ans Essen und anschließend in die Jugendherberge, um früh ins Bett zugehen, um morgen fit zu sein.

Gegen 3:00 nachts bekam ich von Max die Nachricht, dass er jetzt losfährt, damit er mich unterstützt und coacht. Pünktlich um 8:30 stand Max dann auch vor der Tür und hat mich zur Wettkampfhalle abgeholt – man was ein Service.

Jetzt hieß es warten und die Anspannung aufrechthalten, da ich laut Plan erst ab 14:00 Uhr dran war.

Aber wie es so mit den Plänen ist, sie hauen meist nicht hin und ich war erst gegen 17:00 Uhr mit dem Kämpfen dran. Ohne Max wäre ich entweder eingeschlafen oder einfach gegangen.

So nun zum eigentlichen dem Wettkampf:

Ich bin in der Altersklasse M3 (40-44 Jahre) bis 60 kg gestartet und hatte leider nur einen Gegner – den amtierenden Deutschen Meister Matthias Feld. Wir haben uns gegenseitig gut neutralisiert und so konnte keiner eine Technik durchbringen und die Entscheidung fiel im Hantei (Kampfrichterentscheid). Da ich der Aktivere mit den besseren Ansätzen war, ging dieser zu meinen Gunsten aus und ich darf mich nun Deutscher Meister Ü30 nennen 🙂 . Die Trauer über den nur einen Kampf verflog auch ziemlich schnell, da ich im Kampf merkte, dass ich noch nicht wirklich fit bin – sowohl mein Ellenbogen, wie auch meine Lunge meldeten sich für den Rest des Wochenendes ab.

Fazit: … mmh … Wettkampf-Fahrten machen mit mehr Leuten definitiv mehr Spaß. Ansonsten hat der Wettkampf echt Spaß gebracht, super Atmosphäre in der Maintalhalle und ich denke heute, wo so langsam die Erkältung nachlässt: Nächstes Jahr wieder!

Ingo Schumacher

DEUTSCHER MEISTER Ü30

Termine