Get Adobe Flash player

Protokoll

 der Jahreshauptversammlung der Judoabteilung

 vom 19.02.2010

 

Beginn:         19:45 Uhr

Ende:            21:05 Uhr

1. Begrüßung der Anwesenden und Feststellung des Stimmrechts

Christian Kirst begrüßt die Anwesenden, insbesondere den Präsidenten des Präsidiums des VfL-Tegel 1891 e. V.  Stefan Kolbe, den Vizepräsidenten Lutz Bachmann, den Hauptsportwart Bernd Jerke sowie die Ehrenmitglieder Heinz Haak und Horst Kunze

Es sind 23 stimmberechtigte Mitglieder sowie 5 Gäste anwesend. Später kommt noch ein

stimmberechtigtes Mitglied hinzu.

Christian Kirst fragt, ob gegen die ordnungsgemäß ausgehangene Einladung zur JHV Einwände erhoben werden. Dies ist nicht der Fall.

2.  Benennung eines Protokollführers

Zum Protokollführer wird Wolf-Henner Schaarschmidt benannt.

3 .  Protokolls vom 26.02.2009

 

Das Protokoll wurde vorher im Internet bzw. in der Sporthalle veröffentlicht. Das Protokoll wurde einstimmig angenommen.

.

4. Berichte

a ) Vorstand 1. Vorsitzender

 

Christian bedankt sich bei allen Mitgliedern des Vorstandes und allen Mitstreitern für die geleistete Arbeit im  vergangenen Jahr, insbesondere bei Claudia, die im letzten Jahr zur 2. Vorsitzenden gewählt wurde. Gerhard Schüler hat daraufhin alle Ämter zurückgegeben, die dann Claudia übernommen hat. Sie hat sich in allen Bereichen gut eingearbeitet.

Weiterhin bedankt Christian sich bei allen Trainern für die geleistete Arbeit.

Die Mitgliederstärke betrug am 01.01.2010 156 Mitglieder, ein Minus von 7 Mitgliedern gegenüber 2009. Berücksichtigt sind noch nicht die Neueintritte Anfang dieses Jahres.

Geplant für das Jahr 2010 sind:

Einladung zum 60-jährigens Bestehen der Judoabteilung, insbesondere sollen ehemalige und langjährige Mitglieder der Abteilung eingeladen werden. Geplant ist hier ein Brunch am 2. Mai 2010 in unserem VfL-Vereinsheim. Näheres wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Christian erwähnt, dass in diesem Jahr Heinz Haak, Horst Kunze und Manfred Mühl seit       60 Jahren Mitglieder der Judoabteilung sind.

Es wurden keine weiteren Fragen von den Mitgliedern gestellt.

b) Vorstand 2. Vorsitzende

 

Auch Claudia bedankt sich bei allen Trainern für die sehr gute Zusammenarbeit.

 

Neu ist die Einrichtung einer Wettkampfgruppe für Kinder und Jugendliche, die am Mittwochabend bzw. Samstagvormittag ihren Sport nachgehen können, Wir konnten für dieses Training Sven Gerhardt gewinnen. Weiterhin wird in dieser Zeit die Vorbereitung zur Gürtelprüfung angeboten.

Es soll versucht werden dieses Training auch in den sogenannten „Kleinen Ferien z. B. Herbstferien“ anzubieten.

Neu ist auch die Einführung einer Rangliste von Kindern und Jugendlichen, die bei Wettkämpfen kein Startgeld bezahlen müssen (die Abteilung zahlt dann das Startgeld!) -dies kann sich aber jederzeit durch Änderung von Trainingsleistungen bzw. Wettkampferfolgen verändern und soll als Anreiz für Judoka dienen.

Gut kam auch das Sommerfest im Strandbad Heiligensee für Jung und Alt an, denn alle hatten viel Spaß dabei.

Geplant ist auch ein Wochenende mit Übernachtung für die Jugend in der Turnhalle.

Fragen bestanden nicht.

b) Kassenwart

Gisbert Gahler reicht Kopien des Haushaltplanes 2009 (Ist-Ausgaben) und für den Haushaltsentwurf 2010 in die Versammlung. Er erläutert die Entwicklung der Finanzen des Jahres 2009 und informiert über ein Defizit für das vergangene Jahr von 1.226.56 €.

Die Einnahmen für 2009 waren bereinigt höher als.  Gisbert bedankt sich ausdrücklich bei Jörg Rudat, für dessen Vermittlung an Spenden von der Firma Rolke. Die Bilanz des VfL-Tegel Cup 2009 war negativ, weil u.a. kein Reuegeld erhoben wurde und der Aufwand für Pokale und Sportmaterial sehr hoch war. Letzteres wird sich vgl. auf die Bilanz 2010 positiv auswirken.

Auf der Ausgabenseite waren höhere Ausgaben für die Übungsleiter wegen der erweiterten trainingszeiten zu verzeichnen. Die Ausgaben für den Schulsport (Verein-Schule/LSB) wurden durch Zuschüsse in gleicher Höhe ausgeglichen. Sportmaterialien (Judomatten) wurden nicht angeschafft. Das sogenannte Mattengeld beträgt z. Zt. 340 € und wird dann für den Kauf von Judomatten verwendet. Es wurden auch wieder T-Shirts   sowie Sportmaterialien für den VfL-Cup 2009 angeschafft. Das Konto Startgeld und Reisekosten wurden durch einige Turniere für Senioren überdurchschnittlich belastet. Das ist so für diese Jahr nicht tragbar.

Der Endbestand betrug per 31.12.2009 6.776,77 €.

Ralfs Nachfrage: Es wurde kein besonderer Posten für die 60-Jahrfeier eingestellt.

Gisbert sprach das Problem mit dem Steuerbüro an und übergab seine Kritikpunkte  (als Schreiben) an das Präsidiumsmitglied für Finanzen (Schaarschi) mit der Bitte um Klärung und Unterstützung.

c) Sportwart, Jugendwart, Frauenwartin

Der Sportwart Ralf Lieske berichtet über die sportlichen Belange:

Mika   Redzic                         1. Platz   BEM         U 11 / 14.03.2009

Annie  Kraft                           3. Platz   BEM          U 11 / 14.03.2009

Melanie Lebreton                   2. Platz   BEM          U 17 / 2010-02-20

Melanie Lebreton                   5. Platz   NoDEM     U 17 / 2010

Hamdy Mohamed                   3. Platz  DEM Senioren  ü30  Berlin             April 2010

Hamdy Mohamed                   5. Platz  Senioren-WM   ü30  Stuttgart         28.05.2010

Hamdy  Mohamed                  5. Platz  Senioren-EM    ü30  Italien             29.05.2009

Yvonne Sack-Islamagic          4. Platz  Senioren-WM   ü30  Stuttgart

Yvonne Sack-Islamagic          1. Platz  Master-Turnier SV Luftfahrt  ü30   28.11.2009

Manuel  Waldow                    2. Platz  Master-Turnier  SV Luftfahrt ü30    28.11.2009

Hamdy nahm an diversen Internationalen-Turnieren teil und konnte sich immer gut platzieren.

Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen nahmen an verschiedenen Turnieren mit unterschiedlichem Erfolg teil.

Beim Hallenfußballturnier des HV wurde die Judoabteilung nicht Letzter!

Beim Rundensammeln im Juli konnte die Judoabteilung einen 2. Platz belegen-es gab dafür eine Geldprämie des HV.

Beim Sechserbrückenfest im Juni stellte sich vor interessiertem Publikum die Judoabteilung mit einem Showprogramm vor.

Bei der Ehrungsfeier des HV führten  Kinder und Jugendlichen Judotechniken im Spiegel-/Tanzsaal vor.

Wegen des schlechten Wetters wurde das Drachenbootrennen abgesagt-der VfL-Tegel stellte auch ein Boot mit Teilnehmern aus unserer Abteilung. Wir sind nicht abgesoffen!!

Eine Radtour fand im Mai (Himmelfahrt) statt-Jörg hatte diese organisiert.

Der VfL-Cup 2009 kam gut an- wir hatten weniger polnische Gäste und damit weniger Zeitaufwand.

Der Jugendwart Manuel Fiechtner führte noch einmal die Erfolge der Kinder und Jugendlichen auf.

Angesprochen hatte er das Sommerfest, den Rundenlauf, die Busfahrt (HV) nach Soltau, die Jugendfahrt zum Schwanen-Cup nach Einfeld und das Drachenbootrennen.

Manuel berichtete, dass Sven Gerhardt bei der JHV am 26.01.20010 des Jugendrates zum Kassenwart gewählt wurde.

Die Frauenwartin Dagmar Fiechtner berichtete, das sie wegen ihres Gesundheitszustandes etwas kürzer treten musste und hofft auf Unterstützung von Jüngeren. Nach der Wahlperiode möchte sie dann aufhören.

Es wurden zu den Berichten keine Fragen gestellt.

d) Pressewart, Vergnügungsausschuss

Wolf-Henner Schaarschmidt erwähnte, das die Berichte von den sportlichen Veranstaltungen und Erfolgen regelmäßig eingegangen  und in der Vereinszeitung und im Internet veröffentlicht wurden

Danke an die fleißigen Schreiber und an Peter Binner, der die Internetseite unserer Abteilung per Ferndiagnose pflegte!

Wolf-Henner Schaarschmidt berichtet über die Arbeit des Vergnügungsausschusses. Highlight waren:

Die Fahrradtour-Jörg übernahm die Organisation

Das Sommerfest im Strandbad Heiligensee

Danke an Christian, Claudia, Bertram, Kalle, Bärbel sowie an die anderen nicht genannten Helfer!

Die Weihnachtsfeier wurde wieder in der WASt durchgeführt-Danke an die Helfer!

Planungen für 2010:

Fahrradtour im Mai

Aufruf an alle sich Gedanken zu machen um etwas auf die Beine zu stellen.

Fragen wurden nicht gestellt.

e) Kassenprüfer Barbara Tietze und Fred Maurer

 

Fred  berichtet über die Kassenprüfung vom 18.02.2009. Es seien keine Unregelmäßigkeiten gefunden worden. Die gebuchten Gelder waren vollständig vorhanden, die vorhandenen Belege korrekt und vollständig abgezeichnet.

Er sprach auch das Problem mit dem Steuerbüro Dieterich an s. auch Punkt 4 b)!

Die Kassenprüfer schlagen die Entlastung des Kassenwartes für das Jahr 2009 vor.

5. Entlastung des Kassenwartes für das Geschäftsjahr 2009

Der Vorschlag wird einstimmig durch die Versammlung angenommen.

6. Wahl eines Wahlleiters

 

Christian schlägt sich selbst vor- es bestehen keine Einwände.

7. Entlastung des Abteilungsvorstandes

 

Christian Kirst schlägt die Entlastung des Abteilungsvorstandes vor. Der Abteilungsvorstand wird durch die Versammlung mit 16 Ja-Stimmen entlastet.

8. Neuwahl Abteilungsvorstand für 2 Jahre

 

a) 2. Vorsitzender

Christian bittet um Vorschläge für die Wahl des 2. Vorsitzenden.

Vorgeschlagen wird Claudia Lebreton-sie erklärt sich zur Wahl bereit und wird mit 23 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung gewählt.

Christian bittet um Vorschläge für die Wahl zum

b)1. Kassierer und  2. Kasssierer

  1. Kassierer:   Gisbert Gahler wird vorgeschlagen und bejaht die Bereitschaft das Amt anzunehmen-mit 23 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wird er gewählt
  2. Kassierer:   Michael Zotzmann wird vorgeschlagen und bejaht ebenfalls die Bereitschaft das Amt anzunehmen- mit 23 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wird er gewählt.

 

Christian bittet um Vorschläge für die Wahl zum

c) Pressewart

 

vorgeschlagen werden Marc Schuhr und Wolf-Henner Schaarschmidt

Marc möchte nicht, Schaarschi erklärt sich bereit das Amt anzunehmen und wird mit 23 Ja-Stimmen und einer Enthaltung gewählt

 

9. Bestätigung der Jugendwarte Manuel Fiechtner und Sven Gerhardt

 

Die Wahl des Jugendwartes erfolgte von den Kindern und Jugendlichen während des Trainings. Die Jugendwarte wurden mit 36 Ja-Stimmen, 4 Enthaltungen und einer Nein-Stimme gewählt.

Die Wahl wird durch die Versammlung mit 22 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen bestätigt.

10. Vorlage Haushaltsplan 2010 und Abstimmung

Gisbert Gahler präsentiert den Haushaltsplan 2010 anhand der in die Versammlung gereichten Kopien.

Er erläuterte die einzelnen Posten.

Der Haushaltsplan wird von der Versammlung für korrekt gehalten und einstimmig angenommen.

11. Anträge

Es sind innerhalb der korrekt bekannt gegebenen Frist keine Anträge zugegangen.

12. Verschiedenes

Claudia informiert über den beabsichtigten Kauf von Judo-Trainingsjacken-wer Interesse soll sich melden.

Im Anschluss berichtete der Präsident des VfL-Tegel Stefan Kolbe über die „Unendliche Geschichte HV und Tanzabteilung“

Protokollführer: Wolf-Henner Schaarschmidt

Anlagen:

Anwesenheitsliste

Bericht über die Kassenprüfung vom 19.02.2010

Haushaltsplan 2010

  • 17. November 2023 19. November 2023 - Fr.-So. -
    Kłopotowo

Archiv